Tanztherapie gegen Depression

Bevor eine Depression diagnostiziert wird, können Jahre vergehen.
Bei der Hälfte der Betroffenen bleibt die Krankheit unerkannt. Und nur jeder fünfte, der zum Arzt geht, wird adäquat behandelt. Kostbare Zeit, denn es ist – logisch – viel schwerer aus einer lang anhaltenden Krise wieder heraus zu kommen, als rechtzeitig etwas für sich zu tun!

Fühlen Sie sich lustlos und leer, schlapp und angespannt zugleich? Möchten Sie sich am liebsten nur noch aufs Sofa legen und die Decke über den Kopf ziehen?
Was eigentlich Erholung sein könnte, wird dann zur Qual – Sorgen und Grübeleien nehmen Überhand, an Schlaf ist nicht zu denken.
Dies sind ernst zu nehmende Signale von Leib und Seele!

Menschen, die depressiv werden, trauen sich oft nicht mehr die einfachsten Dinge zu, was dazu führt, dass sie sich noch weiter zurück ziehen.

Prävention: Runter vom Sofa!!!

Und wie Tanztherapie dabei helfen kann…

Sie können etwas verändern!

  • Kontakt aufnehmen, sich professionelle Unterstützung holen
  • in Bewegung kommen – innerlich und äußerlich
  • andere treffen, denen es ähnlich geht

Tanztherapie

als Einzel- oder Gruppenangebot unterstützt Schritt für Schritt den Zugang zu mehr Körpergefühl und Empfindungen in der Bewegung, oft schon verloren geglaubt.

Eigene Bedürfnisse  ernst nehmen, wirklich am eigenen Körper spüren, was kränkt, ärgert, hilflos oder unzufrieden macht – und nicht mehr schlucken, sondern bewegten Ausdruck dafür finden.
Gerade depressive Menschen sind oft erstaunt, was sie alles angestaut haben und wie groß das Bedürfnis ist, es endlich mal rauszulassen!
Reflektierende Gespräche unterstützen Sie dabei, diese Veränderungen auch in den Alltag umzusetzen.

Das Selbstvertrauen wächst, wenn der Körper wieder bewusst gespürt wird, wenn aus der Unruhe und inneren Anspannung z.B. wieder eine Verbindung zur Kraft entsteht.

Tanztherapie bietet Gelegenheiten, verschiedene Möglichkeiten des Kontaktes mit sich selbst und  mit anderen in der Bewegung zu erleben und auszuprobieren, denn im Zentrum steht das Empfinden in der Bewegung und der Ausdruck von Gefühlen.

Und aus meiner langjährigen, tanztherapeutischen Erfahrung in psychiatrischen Fachkliniken, möchte ich Ihnen dringend ans Herz legen: Runter vom Sofa!

Anmerkung: Die Informationen auf dieser Seite sind sehr allgemein gehalten und ersetzen nicht den Besuch beim Facharzt.

Einzel- und Gruppentermine sind nach Absprache möglich

Info und Anmeldung bei Christine Bielenberg:

Telefon: 0431 – 65 995 197